.
.
01 / 05
02 / 05
03 / 05
04 / 05
05 / 05


Lavendelplantage

In den Jahren ab 2008  konnten wir am Stadtrand von Cahul verschiedene Parzellen Land kaufen. Inzwischen ist unser Grundstück sechs Hektar gross. Im Frühling 2017 wurde eine Hektar mit Lavendel bepflanzt. Die alten Menschen, welche in der Kantine verpflegt werden, haben alle beim Einpflanzen mitgeholfen. Leider haben nicht alle Lavendelpflanzen den ersten Winter überlebt und es müssen nun neue Setzlinge nachgezogen und ausgepflanzt werden.

Lavendel ist grundsätzlich eine sehr widerstandsfähige Pflanze, welche nicht viel Wasser braucht und auch harte Winter überstehen kann.

Der Lavendel kann im dritten Jahr nach der Pflanzung erstmals geerntet werden. Aus den Lavendelblüten soll Lavendelöl und Lavendelwasser gewonnen werden. Beides wird von der Pharma- und der Kosmetikindustrie gesucht und gut bezahlt. Der Ertrag aus dem Lavendelfeld soll in den Unterhalt des Altenheimes fliessen. So können die Menschen in Moldawien selber Geld erwirtschaften und das Altersheimprojekt ist nicht allein von ausländischen Geldern abhängig. Dies würde die finanzielle Situation des Projektes stabilisieren.

Wenn es mit der Ernte und dem Verkauf von der ersten Hektare gut anläuft, werden auch die restlichen fünf Hektaren mit Lavendel bepflanzt.